Skifreizeiten 2015

Freitag, 31. Oktober 2014 von KSB Cloppenburg

Folgende Skifreizeiten finden statt:

Skifreizeit für Frauen v. 24. 01. 2015 – 31.01.2015

Skifreizeit für Herren v. 24. 01.2015 – 31.01.2015

Ausschreibung und Anmeldung s. unter Freizeiten

Skifreizeit für Familien v. 25.03.2015 – 01.04.2015

Ausschreibung und Anmeldung s. unter Freizeiten

Verselbstständigung Sportschule Lastrup

Donnerstag, 11. Dezember 2014 von KSB Cloppenburg

Sportschule nun selbstständig – Diekmann und Wimberg unterzeichneten Vertrag

Diekmann: Wir haben Visionen, aber wir haben auch Konkurrenz

 

all Lastrup– Mit ihrer Unterschrift besiegelten Landrat Johann Wimberg und der Vorsitzende des Kreissportbundes, Richard Diekmann, die Loslösung der Sportschule Lastrup aus der Trägerschaft des Landkreises. Dabei betonte Diekmann das Ziel des Kreissportbundes, die Sportschule im Markt konkurrenzfähig sein zu lassen und neue Ideen zu verwirklichen.

Landrat Johann Wimberg lobte die bisherige Arbeit des Kreissportbundes für die Entwicklung der Sportschule Lastrup. „Kein Konzept ist auf Ewigkeit angelegt. Es muss immer wieder überprüft werden, ob die jeweilige Konstruktion die richtige ist. Aber die Grundlagen sind bei der Schule gut“, so Wimberg, Von der Sportschule, deren Grundvermögen im Besitz des Landkreises bleibe, profitierten Kommune und Landkreis. Sie sei ein positiver Imageträger.

KSB- Vorsitzender Richard Diekmann dankte dem Landkreis für die gute Zusammenarbeit, die so auch weiterhin bestehen solle. Er wünschte sich, dass die Sportschule wirtschaftlich geführt werden könne, zumal der Landkreis eine gewisse Defizitdeckung vertraglich zugesichert habe.

„Aber wir müssen uns dem Markt stellen. Das Publikum, unsere Besucher, hat sich verändert, ist zum Teil auch anspruchsvoller geworden. Diesem Markt müssen und wollen wir uns stellen. Wir haben Konkurrenz. Aber wir haben auch Visionen. Dafür hoffe er bei der baulichen Erweiterung auf die Hilfe des Landkreises.

Bild 01.12.14

 

Fotos (la)

 

 

16/17: Landrat Johann Wimberg und KSB – Vorsitzender Richard Diekmann unterzeichneten in Anwesenheit des Geschäftsführers Christoph Rohling (von rechts) den Vertrag zur Selbstständigkeit der Sportschule Lastrup.

 

 

 

Kinder in Bewegung

Mittwoch, 19. November 2014 von KSB Cloppenburg

all Lastrup– „Ich bin jetzt zum 7. Mal dabei, und es jedes Mal wieder ein Erlebnis für Kinder, Eltern und auch für uns Erzieher – auch wenn es anstrengend ist“, lobte Sandra Hoppe, Leiterin des Kneheimer Hand- in- Hand- Kindergartens, die Projekttage „Kinder und Eltern in Bewegung“. Über 60 Kindergartenkinder des letzten Kindergartenjahres aus Lastrup, Kneheim und Hemmelte und viele Eltern, 20 angehende Erzieherinnen der BBS und ihre Sportlehrerin Edda Klimaschefski sowie die Organisatoren der Sportschule machten drei Tage lang die Großraumturnhalle Lastrup zu einer großen Spielhalle. KSB – Vorstandsmitglied Aloys Landwehr nannte in seiner Begrüßung das Projekt der Initiatoren um Sportlehrer Jörg Roth beispielhaft und empfahl es als Muster anderen Sportbünden und Kindergärten.

Aber lieber als langen Begrüßungsreden zuzuhören wollten sich die Kids bewegen, spielen, rennen, tanzen. Sie erklommen Berge aus Turnmatten, machten Bewegungsspiele, kletterten über Schaukelbrücken, balancierten über Stangen, übten auf dem Trampolin, schaukelten an der großen Seilschaukel oder machten Rennen mit dem Pedalo. Aber sie konnten auch raufen oder ringen oder sich beim Mutsprung beweisen. In der Sportschule wurden Kinder, Eltern und Erzieher verpflegt und viele nutzten das Angebot, auch ein oder zwei Nächte in der Sportschule zu verbringen. Zum Abschluss der Aktion stand ein großes Abschluss – Spielefest auf dem Programm.

„Dieses Modellprojekt, das der Kreissportbund Cloppenburg und die Sportschule Lastrup gemeinsam entwickelt haben und das auch in diesem Jahr in Kooperation mit den Berufsbildenden Schulen Cloppenburg unter der Leitung von Sportlehrerin Edda Klimaschefski und den Kindergärten der Gemeinde Lastrup entwickelt und organisiert wird, möchte Kindern den Spaß an der Bewegung vermitteln,“ nannte Jörg Roth von der Sportschule Lastrup als Ziel der Veranstaltung.

„So lernen die Kinder in den unterschiedlichen Workshops viele verschiedene Bewegungsspiele und Spiele zur Förderung der Gruppendynamik kennen. Aber es stehen auch Übungen zur Körpererfahrung und Körperwahrnehmung, zur Koordination oder zur Förderung der kognitiven Fähigkeiten auf dem Programm“, erläuterten die Sportlehrer Roth und Klimaschefski. Dabei konnten die Eltern ihre Kinder begleiten und auch selbst die Übungen mitmachen. Auch Bettina Schweers, Leiterin des Lastruper Bunte-Welt- Kindergartens lobte die Möglichkeit, in der Sportschule zu übernachten und Kinder und Eltern gemeinsam beim Sport zu erleben.

Für die Eltern und Erzieher stand zudem ein Vortrag von Volker Malinowsky, Präventionsberater bei der AOK Cloppenburg zum Thema „Bewegung, Ernährung, seelisches Wohlbefinden, Elternpartizipation und Erzieherinnengesundheit auf dem Programm.

„Schon im letzten Jahr hat uns und unserem Ältesten das Programm ganz toll gefallen. Das Übernachten in der Sportschule, das tolle Essen und die vielen Angebote in der Sporthalle sollen auch unsere anderen Kinder erleben“, lobte Dr. Ansgar Rüter diese Sporttage.

Kinder in Bewegung2014_3              Kinder in Bewgung 2014_2

Kreissporttag 2014 in Thüle- einige Auszüge

Dienstag, 18. November 2014 von KSB Cloppenburg

Richard Diekmann neuer Vorsitzender im KSB – Ingrid Bröring Ehrenmitglied

Wimberg: Ohne das Ehrenamt hätten wir mehr Probleme im Landkreis

 

all Cloppenburg/Thüle– Große Einstimmigkeit kennzeichneten die Abstimmungen beim diesjährigen Kreissporttag in der Gastwirtschaft Sieger in Thüle. Sowohl der neue Vorsitzende Richard Diekmann als auch die übrigen Vorstandsmitglieder wurden von den 92 Delegierten ohne Gegenstimmen gewählt. Kassenwartin Ingrid Bröring schied nach 35 Jahren aus dem Vorstand aus. Sie wurde zum Ehrenmitglied im Kreissportbund gewählt.

In seiner Begrüßung bedauerte der stellvertretende Vorsitzende Richard Diekmann den vor einer Woche verkündeten Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden Jürgen Focke und dessen Fehlen auf dieser Generalversammlung des Sportbundes. Focke habe in den zwei Jahren seiner Amtszeit viele Akzente gesetzt.

Der Vertreter des Landessportbundes, Hans – Dieter Werthschulte, definierte das Ehrenamt als eine freiwillige Tätigkeit, die unentgeltlich erfolge und auf das Gemeinwohl gerichtet sei. „Viele Ehrenämter stellen hohe Anforderungen an die soziale Kompetenz, erfordern Ausdauer, Verlässlichkeit und Wissen. Das Ehrenamt leistet einen Beitrag zur Gesundheits-, Bildungs-, Alten- oder Jugendarbeit und ist unbezahlbar“, lobte Werthschulte, der aber forderte, den Ehrenamtlichen eine Unkostenpauschale für Büroartikel oder Fahrten zu gewähren. „Das Ehrenamt soll nicht reich machen, aber es bereichert ungemein“, so Werthschulte, der aber ein Nachlassen des ehrenamtlichen Engagements durch zunehmende Bürokratisierung und Professionalisierung und nachlassende Bindung an Vereine festgestellt hatte. Er forderte, das Ehrenamt nicht mit negativen Begriffen zu diskreditieren. Ehrenamtliches Arbeiten brauche Wertschätzung, Respekt und gesellschaftliche Anerkennung.

Landrat Johann Wimberg lobte den hohen Stellenwert des Sportes im Landkreis Cloppenburg. Fast jeder Dritte (51460 Personen) sei im Landkreis Mitglied in einem Sportverein. Sport habe viele Neubürger integriert. „Man kann nur staunen, was in den Kommunen an Sportanlagen geschaffen worden ist. Das ist auch möglich geworden durch die Zuschüsse der Kommunen. Aber aus den Zuschüssen wird nur etwas, wenn die Vereine ehrenamtliches Engagement und Idealismus dazugeben. Ohne Engagement hätten wir mehr Probleme im Landkreis“, würdigte Wimberg die Arbeit der Vereine.

Heiko Borchert, stellvertretender Vorsitzender des KSB, skizzierte die Arbeit im Kooperationsverbund Cloppenburg/Vechta/Delmenhorst/Oldenburg-Land in den Bereichen Bildung, Jugend, Sportorganisation und Vereinsentwicklung. Zur Unterstützung der Vereine seien zwei Sportreferenten – Jörg Roth und Thomas Lotzkat – eingestellt worden. Die Vereine seien eingeladen, sich an die Sportreferenten zu wenden.

Auch der Geschäftsführer der Sportschule Lastrup, Christoph Rohling, der in Zukunft eine selbstständige Sportschule leitet, stellte sich der Versammlung vor.

Einige Irritationen hatte es im Vorfeld der Tagung um den Vorstandsentwurf einer neuen Satzung gegeben. Auf Antrag des Vorstandes wurde die Diskussion darüber dann an den Hauptausschuss, die Versammlung der Fachverbände, verwiesen, um langwierige Grundsatzdiskussionen zu vermeiden.

Für mindestens 15-jähriges ehrenamtliches Engagement wurden mit der silbernen Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet: Joachim Hochartz, Hermann Pohlmann, Theo Rüve, Bernd Diekmann, Georg Griep- Raming, Josef Baumann und Rolf Bornemann.

Wahlleiter Johann Wimberg hatte dann ein leichtes Amt: keine Kampfabstimmungen, genügend Kandidaten, einstimmige Ergebnisse kennzeichneten die Neubesetzungen. Richard Diekmann wurde neuer Vorsitzender, seine Stellvertreter Heiko Borchert und Franz- Josef Kettmann (neu) und Kassenwart Andreas Unnerstall neu). Wiedergewählt wurden Sport- und Lehrwart Dieter Buntrock, Frauenwartin Margret Lübbers, Breitensportobmann Rolf Bornemann, Referent für Sportabzeichen Theo Lübbe und Pressewart Aloys Landwehr. Neuer Kassenprüfer für den ausscheidenden Alfred Stammermann wurde Alwin Koopmann.

Benno Bögershausen, Ehrenvorsitzender im KSB, lobte dann das Engagement der bisherigen Kassenwartin Ingrid Bröring, die 35 Jahre vorbildlich die Kasse des KSB geführt hatte. „Sie war eine Stütze im Vorstand, stets auf der Suche nach Förderquellen, bekannt für exaktes Arbeiten und sparsames Haushalten. Dazu hat sie 15 Jahre lang die Geschäftsführung im KSB – es gab da noch keine Geschäftsstelle – übernommen und sie ist seit 40 Jahren Übungsleiterin einer Frauensportgruppe und hat 40 Mal das Sportabzeichen absolviert. Du hast dir um den Vereinssport große Verdienste erworben“, lobte Bögershausen. Einstimmig wurde Ingrid Bröring zum Ehrenmitglied im KSB gewählt.

 

Foto KSB KST 3

Verabschiedung I.Bröring nach 35- jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit

 

Wahlen des neuen Vorstandes

Wahlen des neuen Vorstandes

 

 

 

neuer Vorstand Kreissportbund Cloppenburg

neuer Vorstand des Kreissportbvundes Cloppenburg

Impulsworkshop in Vechta

Dienstag, 21. Oktober 2014 von KSB Cloppenburg

Impulsworkshop „Engagiert im Sport“ in Vechta

 

 

Henning Harnisch, einer der erfolgreichsten deutschen Basketballer, ist am Donnerstag, den 20. November 2014, zu Gast in der Sportregion Oldenburger Münsterland – Delmenhorst. Die kooperierenden Sportbünde Cloppenburg, Delmenhorst und Vechta, unterstützt durch die Freiwilligenbörse des Ludgerus-Werks, richtet gemeinsam mit dem LandesSportBund Niedersachsen den Impulsworkshop „Engagiert im Sport“ aus. Beginn der Veranstaltung ist um 18.00 Uhr in Vechta (SV Blau-Weiß Langförden, Jans-Doepe 1, 49377 Vechta). Harnisch, aktuell Vizepräsident des Basketball-Bundesligisten ALBA Berlin, hält das Auftaktreferat zum Thema „Engagement braucht professionelle Strukturen“. Weitere Impulsvorträge halten Olaf Jähner, Mitglied der Geschäftsleitung des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB) und Koordinator des NTB-Projektes „Bürgerschaftliches Engagement und Kompetenzentwicklung von Freiwilligen“, sowie Marco Lutz, Referent für Organisationsentwicklung beim LandesSportBund Niedersachsen und verantwortlich für das Themenfeld „Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement“.  Das Abschlussreferat „Zukunftsmodell – Zusammenarbeit Freiwilligenagentur & Sportverein“ wird von  Adalbert Mauerhof von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) gehalten.

 

Mit der Veranstaltung, die sich primär an Führungskräfte aus Sportvereinen richtet, möchten die Veranstalter die Situation des Ehrenamts im Sport analysieren, aktuelle Entwicklungen in der Zivilgesellschaft und im Ehrenamt vorstellen und zugleich Anregungen für neue Formen der Engagementkultur geben.

 

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 14. November 2014 an. Die Teilnahme an diesem Impulsworkshop ist kostenlos. Ein Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage der SportRegion unter www.sportregion-omd.de.

Kreissportag 2014

Donnerstag, 16. Oktober 2014 von KSB Cloppenburg

der diesjährige Kreissporttag findet am 15.11.14 um 10 Uhr in der Gaststätte Sieger in Thüle statt.

Einladung Vereine mit TO

Herren -Skifreizeit 2015

Sonntag, 12. Oktober 2014 von KSB Cloppenburg
Skigebiet Lech

Skigebiet Lech

Die Vorbereitungen sind abgesclossen! Ab sofort können Anmeldungen erfolgen.  Teilnehmerzahl 15 Personen.

Zusage erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. ( Mehr unter Freizeiten)

 

Fahrradtour 2014

Freitag, 15. August 2014 von KSB Cloppenburg

Die diesjährige Radtour der Frauen mit Teilnehmerinnen aus den Kreissportbünden Cloppenburg und  Vechta führte ins Altmühltal: von Weißenburg über Eichstätt, Beilngries, Regensburg, Straubing, Deggendorf bis Passau. Insgesamt wurden bei Superwetter rd. 340 km geradelt. Die Reisevorbereitung und Durchführung lag in den Händen von der ehemaligen Frauenwartin Elfriede Düker.

IMG_5145

weitere Bilder s. u. Bildergalerie

Fortbildung Sportabzeichen

Dienstag, 20. Mai 2014 von KSB Cloppenburg

Am 14.06.14 von 9 – 16.45 Uhr findet in der Sportschule Lastrup ein Fortbildungslehrgang über die Neuerungen im Deutschen Sportabzeichen statt.

Anmeldungen unter www.sportschule-lastrup.de

Skifreizeit für Familien

Donnerstag, 17. April 2014 von KSB Cloppenburg

Die Skifreizeit für Familien war wieder ein voller Erfolg.

           IMG_5092

 

weitere Bilder s. u. Bildergalerie