Skifreizeit für Familien

Donnerstag, 17. April 2014 von KSB Cloppenburg

Die Skifreizeit für Familien war wieder ein voller Erfolg.

           IMG_5092

 

weitere Bilder s. u. Bildergalerie

LSB Vereinspreis Nachwuchsleistungssport 2014 – VfL Löningen

Dienstag, 1. April 2014 von KSB Cloppenburg

LSB Bild VfL Loeningen

 

Bild: v.l. Dr.Hedda Sander, Stefan Beumker und Armin Beyer

 

 

 

 

 

LSB Niedersachsen übergibt Scheck über 5.000 EUR an die VfL Leichtathletikabteilung – Stärkung des Nachwuchsleistungssports im Verein – Leistungssportkonzept 2020

Im Rahmen einer LSB-Arbeitstagung “Leistungssportkonzept 2020″ mit den Landesfach-verbänden und der Sportbünde erfolgte in Hannover auch die Auszeichnung besonders erfolgreicher Sportvereine im Nachwuchsleistungssport. Die Leichtathletikabteilung des VfL Löningen erhielt neben drei weiteren Vereinen die höchste Förderkategorie, die mit einem Scheck von jeweils 5.000 EUR verbunden ist. Stefan Beumker (1.Vorsitzender des VfL) und Armin Beyer (Abteilungsleiter Leichtathletik) nahmen den von der LSB-Vizepräsidentin für Leistungssport Dr. Hedda Sander überreichten Preis mit Freude und stellvertretend für die Löninger Leichtathleten entgegen.

Der LSB Niedersachsen hatte im Herbst letzten Jahres diese Förderung für Vereine erstmalig ausgeschrieben. LSB-Direktor Reinhard Rawe betonte in seiner Eingangsrede, dass Leistungssport Geld koste und viele Vereine daher auf leistungssportlichen Aktivitäten verzichten müssten. Mit dieser Förderung will der LSB den Nachwuchsleistungssport in erfolgreichen Vereinen gezielt und nachhaltig för

dern.

Bei der Beurteilung der Vereine bzw. Abteilungen wurden folgende Kriterien vom LSB herangezogen:

- das leistungssportliche Vereinsprofil
- die Anzahl und Qualität der Kaderathletinnen und -athleten
- die zuletzt und aktuell erreichten sportliche Erfolge
- die Trainer und Trainerinnen
- die Rahmenbedingungen
- die öffentliche Wahrnehmung

Die Leichtathletikabteilung des VfL Löningen überzeugte die Jury in allen Punkten und so können die etwa 130 Kinder und Jugendliche des VfL mit großer Motivation in die anstehende Freiluftsaison starten.

Vielen Dank an den LSB Niedersachsen !

Skifahrten des KSB

Montag, 2. Dezember 2013 von KSB Cloppenburg
Der Berg ruft - wir kommen!

Der Berg ruft – wir kommen!

 

“Nur noch wenige freie Plätze”

In der bevorstehenden Skisaison 2014 bietet der Kreissportbund Cloppenburg wie in den Vorjahren insgesamt 3 Ski-Freizeiten an. Das bekannte Skigebiet Warth/Schröcken ist erheblich erweitert worden, denn nunmehr ist eine Verbindung zu den Skigebieten Lech/Zürs am Arlberg hergestellt. Die Angebote des Kreissportbundes für Anfänger, Fortgeschrittene und Könner richten sich an Frauen, Männer und Familien mit Kindern.

Wer interessiert ist und den Anmeldetermin nicht verpassen möchte, kann sich ab sofort beim Kreissportbund melden.

Aussschreibung und Anmeldung  der  Skifreizeit  für Frauen und Männer und Familien  s. unter Freizeiten

 

 

Sieger beim LSB Vereinswettbewerb 2013, 3.Platz

Dienstag, 26. November 2013 von KSB Cloppenburg

Hansa Friesoythe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger beim LSB Vereinswettbewerb 2013, 3.Platz
Kategorie über 500 Mitglieder
SV Hansa Friesoythe

Kinder in Bewegung in der Sportschule Lastrup

Mittwoch, 20. November 2013 von KSB Cloppenburg

lastrup (la) –  70 Kindergartenkinder aus Lastrup, Kneheim und Hemmelte und rund 40 Eltern, 20 angehende Erzieherinnen der BBS und ihre Sportlehrerin Gertrud Wimberg in Vertretung ihrer erkrankten Kollegin Edda Klimaschefski sowie die Organisatoren der Sportschule  konnte der 2. Vorsitzende des Kreissportbundes, Richard Diekmann, in der Turnhalle an der Bokaer Straße in Lastrup in Lastrup begrüßen. Auch Bürgermeister Michael Kramer freute sich über das Spielen, Toben und Turnen der Vorschulkinder aus dem letzten Kindergartenjahr. Lieber als langen Begrüßungsreden zuzuhören aber wollten sich die Kids bewegen, spielen, rennen, tanzen. Sie erklommen Berge aus Turnmatten, machten Bewegungsspiele, kletterten über Schaukelbrücken, balancierten über Stangen, übten auf dem Trampolin, schaukelten an der großen Seilschaukel oder machten Rennen mit dem Pedalo. In der Sportschule wurden Kinder, Eltern und Erzieher verpflegt und 40 Kinder und ihre Eltern nutzten das Angebot, auch ein oder zwei Nächte in der Sportschule zu verbringen. Zum Abschluss der Aktion stand ein großes Spielefest auf dem Programm.

So lernten die Kinder in den unterschiedlichen Workshops viele verschiedene Bewegungsspiele und  Spiele zur Förderung der Gruppendynamik kennen. Dazu gehörten auch das Ringen und das Raufen und Kooperationsspiele zur Förderung der Koordination oder zur Förderung der Rhythmisierung. Aber es standen auch Übungen zur Körpererfahrung und Körperwahrnehmung, der Orientierungsfähigkeit  oder zur Förderung der kognitiven Fähigkeiten auf dem Programm, wie die Sportlehrer Roth und Dieter Werthschulte deutlich machten. Dabei konnten die Eltern ihre Kinder begleiten und auch selbst die Übungen mitmachen

Für die Eltern war ein eigenes Programm für den Aufenthalt erarbeitet worden. So hielt Christof Breuer vom Andreaswerk in Vechta einen beachtenswerten Vortrag zum Thema: „Der Einfluss sportlicher Bewegung auf die Entwicklung der Kinder“. Diesen Vortrag hält Christof Breuer auch am Montag, dem 25.11. um 14.00 Uhr in der Sportschule Lastrup. Dann bringt das Team um Jörg Roth die Emsteker Kindergartenkinder „in Bewegung“. Zu diesem Vortrag sind auch Interessierte eingeladen.

 

Kinder in Bewegung2013_2Kinder in Bewegung2013

 

 

 

 

 

Kindern in Bewegung2013_1

 

 

 

 

 

Ehrungsveranstaltung Schulwettbewerb 2012/2013

Donnerstag, 31. Oktober 2013 von KSB Cloppenburg

Am Montag, den 04.11.2013 um 15.30 Uhr findet die Ehrungsveranstaltung des Schulwettbewerbes 2012/2013 in der Sportschule Lastrup statt.

Hauptausschuss-Sitzung

Mittwoch, 16. Oktober 2013 von KSB Cloppenburg

Am 23.10.13 um 19 Uhr in der Sportschule Lastrup fand die Hauptausschuss-Sitzung statt.

P1140352

 

 

 

 

 

 

P1140356

 

 

 

 

 

 

Für seine 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde Herr Joachim Dahlke vom LandesSportBund Niedersachsen geehrt.

Radtour der Frauen nach Bad Zwischenahn

Montag, 19. August 2013 von KSB Cloppenburg

35 Frauen aus dem Kreis Clopenburg radelten am 17.08.2013

nach Bad Zwischenahn

Benno Bögershausen wurde mit der “Niedersächsischen Sportmedaille” ausgezeichnet

Dienstag, 18. Juni 2013 von KSB Cloppenburg

IMG_4956

Boris Pistorius und Benno Bögershausen

IMG_4962

 

 

Auch der Ministerpräsident   Stephan Weil gratulierte

 

 

 

 

 

 

Auszeichnung mit Niedersächsischer Sportmedaille

Anerkennung für jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit im Sport

In einer Feierstunde in Hannover hat der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport Boris Pistorius den Ehrenvorsitzenden des Kreissportbundes Cloppenburg Benno Bögershausen mit der Niedersächsischen Sportmedaille  ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung wird das langjährige Wirken um die Förderung und Ausbreitung des Sports öffentlich gewürdigt.

 

 

 

 

 

Fortbildung am 25.05.2013

Montag, 27. Mai 2013 von KSB Cloppenburg

P1120925P1120907

 

 

 

 

 

Sportabzeichen – Prüfer bildeten sich fort

Neue Bedingungen und Übungen für das Sportabzeichen wurden praktisch getestet

Lastrup (la)  „Im Turnen sind die Anforderungen echte Herausforderungen“, machte Übungsleiter Dieter Kapust deutlich, der über 20 Sportabzeichen- Prüfer in der Sportschule Lastrup für die neuen Sportabzeichen – Regelungen fit machte. Die bisher bekannten Bedingungen werden durch ein dreistufiges Leistungssystem auf den drei Leistungsebenen Gold, Silber und Bronze ersetzt. Dazu muss die Schwimmfähigkeit nachgewiesen werden.

Das Sportabzeichen wird 2013 100 Jahre. Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports. In diesem Jubiläumsjahr sind die traditionellen Bedingungen zum Erwerb grundlegend geändert worden. Nun sind im Laufe eines Jahres vier Disziplinen zu absolvieren, die aus einem Leistungskatalog ausgewählt werden können, die den individuellen Neigungen entsprechen. Aber eine gezielte Vorbereitung unter fachkundiger Anleitung sei sinnvoll und mache Spaß, glauben die Organisatoren der Prüfer – Fortbildung.

„Das Deutsche Sportabzeichen überprüft die individuelle Fitness anhand der motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Die vier motorischen Grundfähigkeiten werden in jeweils einer Gruppe (Disziplingruppe) mit Hilfe von Einzeldisziplinen aus den Sportarten Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen und Geräteturnen überprüft. Das Schwimmen  wird als eigene Gruppe gestrichen, aber die Schwimmfähigkeit muss nachgewiesen werden. Im Jugendbereich ist der Nachweis einmal zu erbringen und gilt bis zum 18. Lebensjahr, im Erwachsenenbereich ist alle fünf Jahre ein neuer Nachweis erforderlich. Je Gruppe ist eine Disziplin erfolgreich zu absolvieren. In den einzelnen vier Gruppen sind teilweise neue Sportarten aufgenommen worden, so der Zonenweitsprung, der Zonenweitwurf oder das Seilspringen.

Je nach Leistung ergibt sich in der Disziplinwertung ein Punktwert (Bronze 1 Punkt, Silber 2 Punkte, Gold 3 Punkte). Die erreichten Punkte der 4 Disziplinwertungen werden addiert. Aus dem Gesamtpunktwert ergibt sich die Verleihung in Bronze (4-7 Punkte), Silber (8-10 Punkte) oder Gold (11-12 Punkte)“, heißt es in den Bestimmungen des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund.

In der Lastruper Turnhalle und auf der Kunstrasenanlage der Sportschule wurden den Teilnehmern die verschiedenen Übungen demonstriert. Sie hatten auch Gelegenheit, sie selbst auszuprobieren und erhielten Organisationstipps zur Durchführung.

Besonders im Bereich des Kunstturnens fiel auf, dass die Anforderungen ohne intensives Training kaum zu schaffen seien. „Diese Anforderungen sind Herausforderungen. Man merkt schon, dass in der Kommission zur Erstellung des Übungsplans viele Kunstturner saßen“, so Dieter Kapust.